Welcher ist der Richtige? Kriterien bei der Fühlerauswahl

von | Temperaturfühler

In mühevoller Kleinstarbeit haben wir eine Checkliste für Dich gebastelt ;-). Mithilfe dieser Checkliste kannst Du Deine Anforderungen an einen Temperatursensor schnell und unkompliziert so zusammenfassen, dass jeder Hersteller damit etwas anfangen kann. Klicke einfach hier rechts auf den Button –>

Auswahlkriterien bei Temperaturfühlern
Es gibt ein paar sehr, sehr wichtige Kriterien, die Du unbedingt bei der Auswahl eines Temperatursensors beachten solltest. Beginnen wir mit dem Medium, in dem Du die Temperatur messen möchtest: geht es um Luft oder ein anderes Gas? Möchtest Du in Wasser, in Öl oder womöglich in einer Säure messen?

Als nächstes stellt sich die Frage, ob Du den Fühler direkt in das Medium einbringen kannst. Wenn das nicht möglich ist, bietet sich zum Beispiel eine Tauchhülse an. Du kannst aber auch z.B. einfach außen an einem Rohr messen (unser Beitrag dazu).

Achte auf Mess- und Umgebungstemperaturen!
Sehr entscheidend für die Qualität der Mess-Ergebnisse: in welchem Temperaturbereich möchtest Du messen? Wenn Du beispielsweise einen Schockfrost-Prozess überwachst, benötigst Du womöglich einen anderen Temperaturfühler als für die Messung in einem Heißkanalsystem beim Kunststoff-Spritzguss.

Wenn der zu messende Temperaturbereich festgelegt ist, beschäftige Dich bitte mit der Frage der Genauigkeit. Hier ist es sehr dienlich, wenn Du Dich auf die tatsächlich realistisch benötigte Genauigkeit konzentrierst – nice-to-have-Werte führen Dich nicht weiter.

Achte auf die Temperaturbeständigkeit der verwendeten Kabel!
Neben dem Temperaturbereich und der Genauigkeit interessiert sich der Temperaturfühler auch für die Umgebungstemperatur in seinem Einsatzbereich. Da gibt es gern mal Unannehmlichkeiten: vor Allem die falsche Auswahl des Kabels kann zu großem Ärger führen – schmelzende Isolierungen und ausfallende Maschinen sind hier typische Folgen.

Versteht Dein Messgerät den Fühler?
Temperaturfühler haben unterschiedliche Ausgangssignale. Im besten Fall kann Dein Messgerät diese Ausgangssignale empfangen und verstehen. Kannst Du einfach einen Pt100 Temperatursensor anschließen oder benötigt Dein Messgerät ein 0…10 V oder 4…20 mA Signal?

Genug gelesen – schnapp‘ Dir die Checkliste oben rechts und schick‘ sie einem Temperaturfühler-Hersteller Deiner Wahl. Gern kannst Du sie auch mir zuschicken, ich kann Dir sicher weiterhelfen: joerg@temperatur-profis.de 

Checkliste als PDF

Erhalten Sie eine Empfehlung

Wie bzw. wo möchten Sie messen?

Datenschutz