Welcher ist der Richtige? Temperaturfühler auswählen

Temperaturfühler gibt es in unendlich vielen Bauarten und Ausführungen. Dieser Beitrag soll Ihnen als erste Orientierung im Dschungel der Möglichkeiten dienen. Außerdem haben wir eine Checkliste zum Download für Sie erstellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auswahlkriterien bei Temperaturfühlern

Es gibt ein paar sehr wichtige Kriterien, die Sie unbedingt bei der Auswahl eines Temperatursensors beachten müssen. Beginnen wir mit dem Medium, in dem Sie die Temperatur messen möchten: geht es um Luft oder ein anderes Gas? Oder möchten Sie in Wasser, Öl oder womöglich einer Säure messen?

Als nächstes stellt sich die Frage, ob Sie den Fühler direkt in das Medium einbringen können. Wenn das nicht möglich ist, bietet sich zum Beispiel eine Tauchhülse an. Sie können aber auch mit einem Anlegefühler eine Temperaturmessung außen am Rohr durchführen.

Temperaturbereich und Genauigkeit

Sehr entscheidend für die Qualität der Mess-Ergebnisse: in welchem Temperaturbereich werden Sie messen? Wenn Sie beispielsweise einen Schockfrost-Prozess überwachen, benötigen Sie womöglich einen anderen Temperaturfühler als für die Messung in einem Heißkanalsystem beim Kunststoff-Spritzguss.

Wenn der zu messende Temperaturbereich festgelegt ist, kommen wir zur Frage der Genauigkeit. Welche Abweichung können Sie akzeptieren, ohne dabei die Qualität Ihres Prozesses oder des Produktes zu riskieren?

Temperaturgrenzen des Anschlusskabels

Meistens hält Ihr Temperatursensor selbst eine höhere Temperatur aus als sein Anschlusskabel. Achten Sie deshalb darauf, wie temperaturbeständig der Kabelübergang/Stecker und das Kabel sind. 

Welches Ausgangssignal benötigen Sie?

Temperaturfühler haben unterschiedliche Ausgangssignale. Im besten Fall kann Ihr Messgerät all diese Ausgangssignale empfangen und verstehen. Sie sollten also prüfen, welche Signale Ihr Messgerät bzw. Ihre Steuerung direkt verarbeiten kann. Wenn Sie ein 0-10 V oder 4-20 mA Signal benötigen, müssen Sie zwischen Temperaturfühler und Messgerät noch einen Messumformer zwischenschalten.

Ihr Ansprechpartner

Jörg Gibietz
Geschäftsführer
Italcoppie Deutschland
promovere GmbH

M: jg@italcoppie.de
T: +49 6321 1877101

Service für Unternehmen: Erhalten Sie eine Produktempfehlung von Herrn Gibietz

Ihre Informationen werden ausschließlich zur Beantwortung der Anfrage verwendet. Einzelheiten siehe Datenschutz.